Wie Paraguay den niedrigen Ölpreis nutzen kann

Tankstelle
article inline
 
 
 

Asunción: Von Seiten der ansässigen Erdölderivatimporteure sowie der staatlichen Petropar heißt es aktuell, dass man keinen Nutzen aus dem niedrigen Ölpreis ziehen kann. Doch dies ist nur ein Teil der Wahrheit. Wenn man sich zusammentut, kommt es allen zugute.

Zuerst die beste Nachricht. Die angedachten Steuer (Impuesto Selectivo al Consumo) auf Kraftstoffe fällt bis Juli vorübergehend aus. Aber auch danach ist eine Begünstigung der Embleme sowie der Endkunden mögen. Aktuell erklärt man die Lager voll zu haben ohne ausreichend Absatz ( – 80% im letzten Monat ), was neue Käufe bei dem Preis unmöglich macht.

Sobald der Rohölpreis steigt, hebt man den Preis pro Liter an den Tankstellen binnen Stunden an, sinkt er in den Keller wie aktuell, dauert es Wochen, bis man einlenken will.

Doch beim Rohölkauf gibt es auch Kaufoptionen für die Zukunft, bei der ein festgesetzter Preis jetzt schon eine ausgemachte Menge in der Zukunft sicherstellt. Da diese Käufe nicht für Kleinmengen gelten und die Quarantäne auch irgendwann so gelockert wird, dass der Absatz an den Zapfsäulen wieder steigt, wäre dies ein sinnvolle Option, ganz besonders in Zeiten, wo man den Guarani zwei Mal umdrehen muss damit er einigermaßen reicht. Banken und Betreiber von Tankstellenketten sollten hier zusammen arbeiten um der Wirtschaft zukünftig eine Chance zu geben.